Aktuelles aus der Feuerwehr...

07. Februar, 2018: Brandschutzerziehung

Grundschule Eiershausen

 

Das Team der Brandschutzerziehung war zum Jahresauftakt im Dienst in der Eschenburgschule in Eiershausen. Da Wissen ja gemäß einer bekannten TV Sendung "Ahh!" macht, gab es jede Menge anschauliche Versuche, um die Gefahren von Feuer und dessen Brandrauch für die Grundschüler darzustellen. Natürlich gab es auch jede Menge Verhaltensregeln zu Notfällen. Ende Februar und Anfang März ist das Team in der Grundschule Eibelshausen im Einsatz.

Wer mehr über diese Arbeit erfahren möchte, kann auch die Homepage der Brandschutzerzieher:

www.brandschutzerziehung-eschenburg.de besuchen.

20. Januar, 2018: Sparkasse Dillenburg unterstützt die Brandschutzerziehung

 

Scheckübergabe an den Verein

 

Ingo Stranzenbach konnte heute stellvertretend für die Brandschutzerzieher einen Scheck der Sparkasse Dillenburg entgegennehmen. Der Förderverein der Feuerwehr Eiershausen unterstützt die Kameraden seit Jahren bei der wichtigen Aufgabe des vorbeugenden Brandschutzes finanziell und ist sehr erfreut über das Engagement der Sparkasse.

 

 

16. Januar, 2018: Einsatz

Ausgelöste Brandmeldeanlage (Alarmierungsstichwort F BMA 1)

 

Zur Mittagszeit hat die Brandmeldeanlage der Grundschule in Eiershausen für einen Alarm gesorgt und Einsatzkräfte aus Eiershausen und Eibelshausen von ihren Arbeitsplätzen oder Mittagstischen weg geholt. Vor Ort konnte kein Feuer festgestellt werden. Nachdem die Feuerwehr das Gebäude kontrolliert hat, rückte sie wieder ab.

 

 

13. Januar, 2018: Einsatz

Kleinfeuer (Alarmierungsstichwort F1)

 

Am frühen Abend wurde die Feuerwehr Eiershausen zu einem Kleinfeuer alarmiert. An der Einsatzstelle war schnell klar, dass es sich um das traditionelle Weihnachtsbaum verbrennen handelte. Da der Disponent der Leitstelle in Wetzlar dies nicht wusste, musste er nach dem Notruf entsprechende Kräfte alarmieren.

 

22. Dezember, 2017: Was machen Ihre guten Vorsätze für das neue Jahr?

Wir können weiterhelfen!

 

Weniger Smartphone, mehr unter Menschen kommen. Ein gute Tat oder mehrere. Mehr Betätigung für Körper und Geist. Viele Menschen beginnen mit dem Jahreswechsel damit Vorsätze zu sammeln um im neuen Jahr etwas am eigenen Leben zu bewegen oder zu ändern.

Wir bieten als Freiwillige Feuerwehr die Universallösung für gute Vorsätze.

Ist es nicht die Nächstenliebe vor Ort, die unsere immer globalere und vernetze Welt noch in den Fugen hält? Wir bieten einen langfristigen Erfolg für Eure guten Vorsätze.

Als freiwillige Feuerwehrfrau oder -mann benötigt man gar nicht so viele Vorraussetzungen:

Wenn man mindestens 17 Jahre alt ist und sich körperlich und geistig fit fühlt kann man sich freiwillig zum Dienst melden. Dabei muss man aber nicht zwingend Mathematiker oder Athlet sein und auch nicht härter wie ein Stein. Die Grundausbildung findet bei unseren Übungsabenden und bei einem Abendlehrgang im Lahn-Dill-Kreis statt. Nach Abschluss stehen viele weitere Aus- und Fortbildungen, sowohl auf Kreis- als auch auf Landesebene zur Auswahl. Hier kann sich jeder nach seinem Interesse einbringen. Eine tolle Sache so ein Ehrenamt.

Wir freuen uns über jeden Neuzugang der unser Team verstärken möchte. Gerne kann man auch unverbindlich und kostenlos zu einer Übung bei uns reinschnuppern. Der neue Dienstplan erscheint im Januar.

Macht den ersten Schritt und setzt etwas in Bewegung! In der Sidebar findet Ihr unser Stellenausschreiben.

 

10. Dezember, 2017: Adventskaffee der Jugendfeuerwehr

Nachwuchs begibt sich in die Vorweihnachtszeit

 

Am Sonntagnachmittag haben die Kinder der Jugendfeuerwehr für alle Besucher hausgemachten Kuchen und Waffeln sowie frischen Kaffee verkauft. Der Erlös der Aktion kommt der Arbeit der Jugendfeuerwehr zu Gute.

 

 

06. Dezember, 2017: Nikolausaktion des Feuerwehrvereins

Santa Claus setzt auf Feuerwehr

 

Da kein Schnee lag, konnte der Nikolaus am Abend nicht mit dem Schlitten in Eiershausen anreisen. Kurzer Hand suchten ihn die Kameraden auf und halfen ihm ins Dorf. Am Dorfgemeinschaftshaus angekommen verteilte der Nikolaus mit seinen Helfern die Präsente an die vielen kleinen und großen Besucher, die bereits voller Spannung warteten. Immer dabei sein großer Stock und sein goldenes Buch, aus dem er so manches Geheimnis erzählen konnte. Auch ein Lied oder das ein oder andere Weihnachtsgedicht blieb nicht aus. Der Förderverein der Wehr spendierte für die Aktion heiße Getränke.

 

 

03. Dezember, 2017: Gemeinsame Jahreshauptversammlung aller Eschenburger Wehren

Zwei mal Gold und einmal Silber für unsere Kameraden

 

Am gestrigen Abend versammelten sich alle Eschenburger Wehrleute zu Ihrer Jahreshauptversammlung. Gastgeber waren die Kameraden aus Hirzenhain, welche das DGH hierfür hergerichtet hatten. Eschenburg kann auf eine starke Truppe mit guter Ausbildung im Ernstfall zurückgreifen. Dies ist das Resultat aus den vielen Statistiken am Abend. Einen großen Beitrag leistete auch die sehr gute Jugendarbeit und die Brandschutzaufklärung, die für einen stetigen Nachwuchs in den Abteilungen sorgten. Gelobt wurde vielmals auch die Zusammenarbeit zwischen den Ortteilen und auch mit den Gemeindegremien oder -mitarbeitern. Das die Feuerwehren immer transparent und kostensparend arbeiten wurde vom Bürgermeister in seinen Grußworten gelobt.

Bei den Ehrungen konnten unter den vielen Kameraden auch zwei Eiershäuser ausgezeichnet werden. Ingo Stranzenbach und Rolf Keller erhielten das goldene Brandschutzehrenabzeichen für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr. Rolf Keller erhielt zusätzlich eine Annerkennungsprämie für 40 Jahre Dienst in der Einsatzabteilung vom Land Hessen. "Silber" erhielt Patrick Keller. Er wurde zum Brandmeister befördert. (Foto: JF Köster)

 

 

 

24. November, 2017: Social Media in der Feuerwehr

Feuerwehr Eiershausen präsentiert sich auf Facebook

 

Dass eine Online Präsentation mit einer Homepage schon zu den konservativen Mitteln zählt, zeigt der Besucherzähler täglich dem Administrator. Deshalb wird nun auch die Feuerwehr Eiershausen, unter der Leitung des Fördervereins, ihre Arbeit mit Hilfe der sozialen Medien präsentieren. Mit einer Seite auf Facebook möchte man mit kurzen und kleinen Beiträgen im Netz mehr Aufmerksamkeit erreichen. Die Homepage mit ihren ausführlichen Vorstellungen und Informationen bleibt wie gewohnt erhalten und gibt dem Facebook Auftritt Rückendeckung.

 

 

11. November, 2017: Laternenfest des Kindergarten

Feuerwehrverein spendiert Weckmänner für die Kleinen

 

Schon einen Tag vor dem eigentlichen Gedenktag für St. Martin zogen die Kindergartenkinder nach dem Besuch der Kirche mit ihren vielen bunten Laternen durch das Dorf. Angeführt wurde der Lichterwurm traditionell vom gespielten St. Martin im roten Gewand auf einem Pferd. Auch wenn das Wetter sich bereits herbstlich kalt zeigte, waren eine Menge Kinder mit ihren Eltern, Verwandten und Freunden unterwegs. Am Gerätehaus wartete der Förderverein auf die Teilnehmer. Die Mitglieder haben die Bewirtung übernommen und ein wärmendes Feuer entzündet. Nach ein paar Liedvorträgen gab es die heiß ersehnten Weckmänner. Diese spendete der Feuerwehrverein an die Kinder.

Nächstenliebe in der Feuerwehr ist eben nicht nur das Löschen von Bränden, manchmal ist auch die Freude, mit Kleinigkeiten Kinder glücklich zu machen.

 

 

16. Oktober, 2017: Besuch beim THW

Einsatzabteilung besucht die Kameraden in Blau

 

Auf dem Dienstplan stand das Thema "Besuch THW". Was wie ein Ausflug für die Nachwuchsgruppe klang, galt den aktiven der Einsatzabteilung.

So kam es auch, dass sich viele der Mannschaft die Zeit nahmen, um einmal mehr zu erfahren über die Bundesanstalt.

Zugführer des Ortsverbandes Harald Kring und seine Gruppenführer stellten die Strukturen und Aufgaben des THW in einer Präsentation da. Danach gab es eine Rundführung im neuen Domizil und eine ausgiebige Fahrzeug- und Gerätekunde. Dabei konnten viele Fragen und Unklarheiten in kleinen Gesprächen diskutiert werden.

Ein empfehlenswerter Dienstabend für alle Feuerwehren.

 

 

12. Oktober, 2017: Einsatz

ausgelöste Brandmeldeanlage (Alarmierungsart F BMA 2)

 

Raus ging es heute morgen gemeinsam mit Wissenbach und Eibelshausen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage der Klinik Eschenburg in Wissenbach. Vor Ort konnte kein Feuer gesichtet werden.

 

 

06. Oktober, 2017: Gemeinsame Übung mit Roth

Kameraden vom Roth zu Gast

 

Nachdem wir im letzten Jahr im Rahmen der Neuanschaffung unseres Löschfahrzeuges bei den Nachbarn die Fahrzeugtechnik vorab ausgiebig kennen lernen durften, waren am Freitag die Rother Kameraden zu Gast in Eiershausen.

Der Wunsch war, die Ausrüstung für die Absturzsicherung einmal zu beüben. Gemeinsam unternahm man deshalb eine Stationsausbildung.

Im Anschluss gab es noch einen Imbiss für alle mit dem ebenso wichtigen Ziel, sich gegenseitig kennenzulernen. Das bringt im Einsatz enorme Vorteile mit sich.

 

 

02. Oktober, 2017: Team Brandschutzerziehung Eschenburg zu Gast bei den Landfrauen in Eibelshausen

Auf dem diesjährigen Neubürgerempfang der Gemeinde Eschenburg hat es sprichwörtlich gefunkt zwischen Feuerwehr und Landfrauen.

 

Die Vorstellung und Handhabung von tragbaren Feuerlöschern für die Neubürger weckte auch das Interesse der Frauen, welche sich an diesem Tag ebenfalls für die Integration der zugezogenen Einwohner stark machten.

Da es in der Brandschutzerziehung keine Altersbegrenzung gibt, gab es deshalb vergangene Woche eine Infoveranstaltung zum Thema.

Ingo Stranzenbach, Andre Reitz und Matthias Holighaus vom Team der Brandschutzerziehung Eschenburg waren zu Gast in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses Eibelshausen und durften 15 Teilnehmer begrüßen. 

Bevor es an den neuen, gasbefeuerten Feuertrainer ging, gab es eine theoretische Einweißung in die Funktion und den Aufbau von verschiedenen Feuerlöschern. Dabei gingen die Erzieher auch besonders auf die vielen Fragen ein. Welche Arten von Löschern gibt es und auf was sollte ich vor oder nach dem Kauf achten waren die meistgestellten Fragen.

„Vielen wird hierbei bewusst, dass sie schon lange nicht mehr nach ihrem Feuerlöscher geschaut haben oder gar wissen wie er funktioniert“, so Stranzenbach.

Am Feuertrainer übten die Landfrauen im Anschluss ausgiebig die Brandbekämpfung und machten von dieser Gelegenheit regen Gebrauch. Vor allem die Inbetriebnahme des Löschers und das richtige Herangehen an den Brand waren ein besonderes Lernziel der Veranstaltung.

Nach rund zwei Stunden zeigten sich Teilnehmer und Erzieher sehr zufrieden. Die Landfrauen möchten im kommenden Jahr ihr Wissen über den vorbeugenden Brandschutz mit einem neuen Thema weiter ausbauen.

22. September, 2017: DRK Rettungshundestaffel besucht die jüngste Feuerwehrtruppe in Eschenburg

 

Helfer auf vier Pfoten zu Gast

 

Am vergangenen  Freitag besuchte die Rettungshundestaffel vom DRK Dillenburg unter der Leitung von Susanne Dürrschmidt die Kinderfeuerwehr  “die Minilöscher„ der Feuerwehr Eiershausen. Alle 22 Kinder waren an diesem Nachmittag anwesend.

Hundeführerin Annika Hain mit Hündin Aika sowie Hundeführerin Anja Scholl mit Hund Asha erklärten den jungen Feuerwehrmädchen und -jungen wo Ihre Hunde überall eingesetzt werden.

Danach durfte jedes Kind aus dem Rucksack, den Annika mitgebracht hatte einen Ausrüstungsgegenstand heraus nehmen, dabei  bekamen sie jeweils eine Erklärung dazu.

Nachdem alle Gegenstände erklärt waren, wollten die Kinder natürlich unbedingt wissen wie sie denn mit den Hunden vorgehen, wenn die Hunde eine Person suchen sollen.

Susanne Dürrschmidt spielte für die Übung die vermisste Person und suchte sich ein Versteck.

Derweil erfuhren die Kinder, was für die Suchhunde zur wichtigsten Ausrüstung gehört. Nämlich das Geschirr, welches der Hund vor dem Einsatz angezogen bekommt. Am Geschirr befindet sich eine kleine Glocke, „diese signalisiert dem Hund, dass er nun arbeiten muss“ so Hain. Es ist sozusagen seine Arbeitskleidung.

Und so war es auch als Anja Scholl ihrem Hund Asha das Geschirr angelegt hatte. Das Tier begann sofort mit der Suche. Es dauert nicht lange und Asha hatte die versteckte Person gefunden. Natürlich wollten die Kinder die Übung mit dem zweiten Suchhund Aika wiederholen und gaben sich diesmal besonders Mühe mit dem Versteck. Aber Sie hatten die Rechnung ohne die gute Spürnase von Hündin Aika gemacht. Auch sie fand die Person schnell.

Zum Abschluss durchliefen die Suchhunde einen aufgebauten Parcours, sie mussten durch Tunnel kriechen und über Leitern balancieren.

Die Kinder waren begeistert über das Können der Hunde und Ihrer Frauchen und haben sich sehr gefreut über den Nachmittag.

Die Betreuer sagen Dankeschön Annika, Susanne und Anja vom DRK und freuen sich jetzt schon auf die Fortsetzung im neuen Jahr!

 

 

09. September, 2017: Gemeinsame Übung mit Wissenbach und Eibelshausen

 

Einsatz an der Klinik Eschenburg

 

Die Klinik Eschenburg gehört zu einem der empfindlichsten Einsatzobjekte im Gemeindegebiet, sollte wirklich einmal ein Schadensfall eintreten. Ein großes Gebäude und viele Menschen, die sich täglich dort aufhalten. Umso besser wenn man sich auf Schadensereignisse in Übungen vorbereitet. Am Samstagnachmittg taten dies die Feuerwehren aus Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen. Eine ausgelöste Brandmeldeanlage, unklare Rauchentwickung und Menschen, die am Sammelplatz nicht eingetroffen sind, waren die ersten Erkenntisse des Einsatzleiters vor Ort. Nach kürzester Zeit wurde die erkundete Lage am Einsatzleitwagen zusammengetragen und schnelle Hilfe eingeleitet. Einsatzkräfte unter Atemschutz retteten fünf Puppen und Statisten aus dem Gebäude und bekämpften das Feuer.

 

 

 

29. August, 2017: Einsatz

ausgelöste Brandmeldeanlage (Alarmierungsart F BMA 2)

 

In der Klinik Wissenbach sorgte die Brandmeldeanlage, eine Früherkennung von Bränden, für einen Einsatz der Feuerwehren Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen. Es konnte von der Haustechnik schnell Entwarnung gegeben werden. Die meisten Kräfte konnten vor dem Ausrücken den Einsatz abbrechen.

 

 

19. August, 2017: 675 Jahr Feier

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

 

Das war wohl ein inoffizielle Motto am Samstag. Für die Geburtstagsfeier des Dorfes haben sich sehr viele Vereine ins Zeug gelegt, um den ganzen Tag Besuchern und Einwohnern das kleine Örtchen in Eschenburg von seiner besten Seite zu zeigen. Wohl deshalb haben sich auch trotz der Regenschauer viele Gäste vom historischen Rundgang nicht abhalten lassen.

Unsere Jugendfeuer hatte am Kleinfeldplatz unser neues Löschfahrzeug präsentiert, hinzu kamen Einsatzfahrzeuge vom THW und den Dillenburgern Kameraden. Eine Riesenhüpfburg am Spielplatz war der Magnet für die vielen spielenden Kinder. Nebenbei wurde die Werbekampagne des Feuerwehrverbandes zur Mitgliedergewinnung in Szene gesetzt.

Am Abend gab es ein Freundschaftsspiel mit dem Sportverein. Schon Wochen vorher wurde gemeinsam ein Organisationsteam gegründet und viel vorbereit. Heraus kam ein Biergarten in rustikaler Kulisse. Verstärkt durch einen Cocktail Stand der Hangover Bar und einem DJ Team gab es einen traumhaften Ausklang für den Geburtstag. Lustigerweiße führte das schlechte Wetter dazu, dass die Gäste erst recht im Knöchelhohen Schlamm das Tanzbein schwungen.

Der Feuerwehrverein bedankt sich herzlich für die tolle Zusammenarbeit mit dem Sportverein und allen anderen Ortsvereinen. Und natürlich auch bei den vielen fleißigen Helfern und den gut gelaunten Besuchern.

 

 

10. August, 2017: Vorankündigung 675 Jahr Feier

Wir feiern mit!

 

Im Jahre 1342 wurde das Dorf Eiershausen erstmals urkundlich erwähnt. 675 Jahre später feiert das Dorf den Geburtstag einen ganzen Tag lang. Am Samstag, den 19. August kann man, nach der Eröffnung durch Bürgermeister Konrad auf dem Festplatz, das Dorf mit einem historischen Rundweg aktiv erleben. Viele Vereine und Akteure haben sich gerüstet um die Besucher zu verköstigen oder mit Aktionen zu bespaßen. Unsere Jugendfeuerwehr zeigt auf dem Bolzplatz  Einsatzfahrzeuge verschiedener Organisationen und bietet Unterhaltung für Kinder. Am Abend nach dem Festgottesdienst startet die Feier auf dem Festplatz. Sportverein und Feuerwehrverein haben einen Biergarten mit Cocktailbar geplant. Für musikalische Unterhaltung sorgt ein DJ.

Bleibt zu hoffen, dass der nasse Sommer noch einmal Vollgas gibt und allen einen schönen Tag beschert!

 

 

 

07. August, 2017: Förderverein stiftet Wärmebildkamera

Ausrüstung der Wehr verbessert

 

Wenn im Schadensfalls ein Feuer Hab und Gut zerstört oder gar Menschenleben hilflos dem giftigen Brandrauch ausgesetzt sind, zählt jede Minute. Die Einsatzkräfte haben in diesem Fall Vorschriften, wie Sie sicher und gezielt vorgehen, um schnelle Hilfe zu leisten. Dennoch fehlt ihnen im Brandfall oft ein wichtiges Sinnesorgan: Das Auge. Starker Brandrauch macht ein Sehen nahezu unmöglich. Für solche Fälle gibt es nun auch in Eiershausen eine Wärmebildkamera. Der Förderverein hat der Einsatzabteilung solch eine Kamera finanziert, welche die Ausrüstung der Einsatzkräfte unter Atemschutz in Zukunft bestens ergänzt. Diese Kamera, welche auch schon von umliegenden Ortschaften in der Gemeinde angeschafft wurde, visualisiert Wärmequellen und deutet räumliche Strukturen an.

Im Rahmen der Übergabe fand bereits die erste Übung mit der Kamera statt.

 

 

31. Juli, 2017: Fortbildung Absturzsicherung

Arbeiten in einer Windkraftanlage

 

10 Kameraden haben sich im Übungsdienst in Sachen Absturzicherung in einer Windkraftanlage fortgebildet. Dabei stand vor allem im Vordergrund, wie die Steigtechnik in einem Turm aufgebaut ist und wie man diese bedienen bzw. besteigen kann. Hinzu kamen allgemeine Hinweiße und Gefahren zu den maschinellen Anlagen und die Rettung von Personen mit speziellen Rettungsgeräten.

 

 

22. Juli, 2017: Grillen der Alters- und Ehrenabteilung

Kameraden aus Eschenburg, Dietzhölztal und Haiger treffen sich

 

Rund 40 Kameraden des ehemaligen Unterbezirks Dietzhölztal haben sich am Nachmittag bei der Feuerwehr in Eiershausen zum jährlichen Grillen zusammengefunden. Bürgermeister und Vertreter aus den Gemeinden und der Stadt, sowie Organisator Horst Hinze hießen die altgedienten Feuerwehrmänner willkommen. Für vier Stunden konnten sich die Blauröcke zusammensetzen und alte Geschichten oder aktuelle Neuigkeiten austauschen. Für das Grillgut und für kalte Getränke sorgten die Mitglieder der Einsatzabteilung.

 

 

13. Juli, 2017: EInsatz

Zimmerbrand (Alarmierungsart F2)

 

Am Nachmittag kam es zu einem Feuer in einer Küche in Eiershausen. Die Wehr aus Eiershausen unterstützt von den Kameraden aus Eibelshausen und Wissenbach wurden daraufhin von der Leitstelle in Wetzlar alarmiert. Das Feuer auf einem Herd konnte sich zum Glück nicht weiter Ausbreiten und war bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte mangels Masse erloschen. Nach Kontrolle der Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera konnte die Feuerwehr abrücken.

 

 

07. Juli, 2017: Gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Eibelshausen

Stationsausbildung mit neuer Ausrüstung

 

Gemeinsam erreicht man mehr. Um diesen Spruch mit Leben zu füllen trainieren die Ortsteile in Eschenburg auch untereinander. Am Freitagabend übten die Kameraden aus Eibelshausen und Eiershausen auf dem Gelände des Bauhofes. Die Wehrleute aus Eibelshausen haben hier eine Stationsausbildung mit drei Stationen vorbereitet. Im ersten Teil wurde ein Atemschutznotfall mit zwei Trupps abgearbeitet. Hier konnte die Notfalltasche und auch die Wärmebildkamera in die Ausrüstung integriert und genutzt werden. Im zweiten Teil wurde die neue Geräteablage für die technische Hilfe aufgebaut und ein Container mit Druckluftkissen angehoben. Im dritten Teil der Ausbildung wurde das Vorgehen bei einem Zimmerbrand geübt. Wichtige Taktik und auch das Instellungbringen eines Elektrolüfters wurde im Durchgang geprobt. Beim anschließenden Grillen gab es einen regen Erfahrungsaustausch.

 

 

01. Juli, 2017: Geschwindigkeitstafel für das Dorf

Förderverein beteiligt sich an der Anschaffung

 

Trotz Warnschildern am Ortseingang verleitet die Einfahrt in das Dorf, aus Eibelshausen kommend, viele Verkehrsteilnehmer schneller als die erlaubten 50 km/h zu fahren. Versuche durch die Politik die Tempo 30 Zonen in der Ortsdurchfahrt zu vergrößern sind bis Dato an der Bürokratie gescheitert. Als die Idee einer Geschwindigkeitstafel aufkam und der Ortsbeirat hierfür Spender und Unterstützer suchte, war die Entscheidung für den Vorstand des Fördervereins schnell gefallen. Im Bereich des Dorfgemeinschaftshauses befinden sich Schule, Kindergarten, Spielplatz und auch das Gerätehaus, welches zur Jugend- und Kinderfeuerwehr von vielen Kindern angelaufen wird. Ein sensibler Bereich, welcher so gut es geht geschützt werden sollte. Daher hat man sich neben anderen Vereinen, Firmen und Privatpersonen entschlossen diese Anschaffung finanziell zu unterstützen. Die Tafel wurde am Samstag offiziell in Betrieb genommen. Der Vorteil dieser Tafel ist auch die Mobilität. So dass man  an anderen Gefährdungspunkten ebenfalls auf die gefahrene Geschwindigkeit aufmerksam machen kann. Die Anwohner am jetztigen Standort haben bereits ein geändertes Verhalten der Autofahrer beobachten können.

25. Juni, 2017: Fit durch's Schwarzbachtal

300 Kilometer zurückgelegt

 

Am Sonntagvormittag hat der Verein mit einer Gruppe beim Fit durch's Schwarzbachtal des SSV Eiershausen teilgenommen. In den Disziplinen Rad fahren und wandern wurden trotz des Regenwetters einige Kilometer zurückgelegt. Die Streckenauswahl ist den Organisatoren wieder sehr gut gelungen, es gab so einige schöne Ein- und Ausblicke in die Natur. Der Verein hat mit 17 Teilnehmern den Preis für die größte vorangemeldete Gruppe erhalten.

 

 

18. Juni, 2017: Sonnwendfeuer in Eiershausen

21. Auflage des Dorffestes hat Glück mit dem Wetter

 

Ein paar Wolken aber angenehme Temperaturen und ein acht Meter hoher Holzkegel lockten viele Besucher auf den Festplatz des Dorfes. Der Förderverein der Feuerwehr hatte etwas früher als im Kalender festgelegt zum Sonnenwendfeuer geladen. Nach zwei Wochen Vorbereitung und viel Arbeit konnte gegen halb zehn das Feuer entfacht werden, welches selbst noch in den kommenden Tagen brennen wird. Aufgrund der vielen Sachbeschädigungen und einigen gefährlichen Situationen im letzten Jahr wurden erstmals Getränke nur noch im Becher statt aus der Flasche verkauft. Dies machte sich im Verlauf und bei den Aufräumarbeiten positiv bemerkbar. Den Gewinn des Festes investiert der Verein in den örtlichen Brandschutz. Wenn Sie wissen möchten wofür, schauen Sie hier nach.

Ein herzlichen Dank an alle Helfer und Besucher des Festes !!!

 

 

13. Juni, 2017: Einsatz

Brandmeldeanlage (Alarmierungsart F BMA 2)

 

Die Feuerwehren Eibelshausen, Eiershausen und Wissenbach wurden am Vormittag aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage in der Holderbergschule alarmiert. Die Anlage wurde vermutlich fahrlässig ausgelöst. Die Wehren rückten nach Erkundung wieder ab.

 

 

10. Juni, 2017: Einsatz für das Team Brandschutzerziehung

Unterweißung für Erzieherinnen und Erzieher

 

Alle Erzieherinnen und Erzieher der Eschenburger Kindergärten sind vom Team der Brandschutzerziehung zum Löscheinsatz nach Eiershausen eingeladen worden. 39 Teilnehmer wurden, verteilt an zwei Abenden, ausführlich in der Nutzung von Handfeuerlöschern unterwießen. Vom Aufbau der Löscher und ihren unterschiedlichen Löschwirkungen bis hin zur richtigen Löschtaktik gab es eineinhalb Stunden Theorie von drei Feuerwehrmännern, ehe es im praktischen Teil heiß her ging. Der Löscheinsatz wurde natürlich kontrolliert am neuen Firetrainer der Gemeinde Eschenburg simuliert. Am gasbetriebenen Gerät konnten ideal Kleinbrände mit Wasserlöschern bekämpft werden. Wer wollte durfte auch mal einen der ausrangierten Löschgeräte testen.

 

04. Juni, 2017: Werbeaktion der Feuerwehr

Eiershäuser Haushalte erhalten Löscheimer!

 

"Stellen Sie sich vor, es brennt und die Feuerwehr kommt nicht. Es bleibt Ihnen nur ein Eimer zum löschen und mit Glück ein paar Nachbarn, die ebenfalls mit Eimern zur Hilfe eilen um eine Eimerkette zu bilden."

 

Für diesen Fall hat der Förderverein der Feuerwehr Eiershausen am vergangenen Wochenende Löscheimer an alle Haushalte verteilt.

Früher bittere Realität aber heute zum Glück eine Werbeaktion, die die Mitglieder bereits einige Tage zuvor mit roten Hinweißschildern im Dorf gestartet hatten. Die Aktion spricht mit einem beigelegten Handzettel gezielt alle Einwohner aus Eierhausen an.

Für die Sicherheit sorgt die Gemeinde Eschenburg mit entsprechend aufgestellten Freiwilligen Feuerwehren in allen Ortsteilen. Dieses Team der Kameradinnen und Kameraden, welche ehrenamtlich, aktiv im Dienst oder auch passiv im Förderverein sind, zu verstärken war Ziel der ungewöhlichen Werbung.

Die Löscheimer Aktion wurde bereits bundesweit in vielen Städten und Dörfern praktiziert. Zuletzt vor einigen Jahren in Haiger. Die Löscheimer sind natürlich ein Geschenk und dürfen gerne auch zweckentfremdet werden. Mehr Information zur Arbeit der Feuerwehr gibt es Online auf den Seiten dieser Homepage.

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

ANTWORTCOUPON DER LÖSCHEIMERAKTION:

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

02. Juni, 2017: Einsatz

Brennende Gartenhütte (Alarmierungsart F1)

 

Eine brennende Gartenhütte musste die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden löschen. Beim Eintreffen stand die Hütte in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Ein weiteres Ausbreiten wurde verhindert.

 

 

20. Mai, 2017: Tag der Feuerwehr

Eschenburger Feuerwehren präsentieren sich

 

Von 10 bis 16 Uhr haben sich die Kameraden aller Eschenburger Ortsteile auf dem Marktplatz in Eibelshausen präsentiert. Neben der offiziellen Schlüsselübergabe für das HLF 10 KatS der Feuerwehr Hirzenhain, das LF10 der Eibelshäuser, die TSF-W Simmersbach und Eiershausen sowie den ELW und Gerätewagen Nachschub wurde das technische Gerät zur Schau gestellt und konnte an vielen Stationen nicht nur beschaut sondern auch ausprobiert werden. Die Eiershäuser Kameraden stellten Ihre Absturzsicherung in Szene und luden zum Training am Feuersimulator mit Handlöschern am Stand der Brandschutzerziehung. (Foto: J.F. Köster)

 

 

 

11. Mai, 2017: Team Brandschutzerziehung im Einsatz

Brandschutzerziehung in der Eschenburgschule

 

Am Vormittag wurde die vierte Klasse der Eschenburgschule, genauer gesagt der Standort Eibelshausen, über mehrere Stunden im vorbeugenden Brandschutz unterrichtet. An der Schulung nahmen insgesamt 17 Kinder teil. Die Erziehung fand so großes Interesse bei den Kindern, dass sich drei Kinder bei der Jugendfeuerwehr in Eibelshausen gemeldet haben.

 

 

 

07. Mai, 2017: Tag der offenen Tür der Feuerwehr Mengerskirchen

Einweihung des neuen HLF 20

 

Eine Delegation hat am Sonntagvormittag den Tag der offenen Tür der Feuerwehr Mengerskirchen auf dem Westerwald besucht. Neben zahlreichen Aktionen stand die offizielle Fahrzeugeinweihung und Übergabe des neuen HLF 20 im Mittelpunkt. Die Kameraden haben sich sehr viel Mühe bei ihrer Präsentation und der Bewirtung gegeben. Natürlich gab es auch wieder ein paar schöne Klänge des Fanfarenzuges zu hören.

 

 

 

05. und 06. Mai, 2017: Zirkus der Grundschule Eschenburg

Feuerwehrvereine Eibelshausen und Eiershausen unterstützen die Schule

 

Ein Mitmach Zirkus gastiert bereits seit Ende der letzten Woche auf dem Festplatz in Eiershausen. Schüler der Eschenburgschule mit Ihren Standorten in Eibelshausen und Eiershausen hatten hier die ganze Woche über in der Manege trainiert um an zwei Veranstaltungen Freitag und Samstag ihr Können auf der großen Bühne zu präsentieren. Für die Verpflegung sorgten die beiden Fördervereine der Feuerwehren. Diese übernahmen kurzer Hand den Dienst für die Schule und servierten fast 600 Portionen Essen.

 

 

 

02. Mai, 2017: Einsatz

Verkehrsunfall (Alarmierungsstichwort H KLEMM1 Y)

 

Am späten Nachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Wissenbach und Eibelshausen und sorgte aufgrund einer Vollsperrung der Straße für ein großes Verkehrschaos. Aus noch ungeklärter Ursache geriet ein PKW in den Gegenverkehr und kolidierte mit einem Lastkraftwagen. Eine Person aus dem PKW verstarb hierbei und eine weitere wurde schwer verletzt. Die Feuerwehren Eibelshausen, Eiershausen, Wissenbach und Hirzenhain waren mit Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.

 

 

 

07. April, 2017: Stiftung der Volksbank Herborn-Eschenburg e.G. schüttet Gelder aus

Arbeit der "Minilöscher" wird unterstützt

 

Vergangene Woche durfte Ingo Stranzenbach, Betreuer der Kinderfeuerwehr Eiershausen, an einem erfreulichen Termin bei der Volksbank in Herborn teilnehmen. Die Stiftung der Bank hat erneut 10.000 Euro an zahlreiche Vereine und Organisationen ausgezahlt. Mit einem Check unterstützt diese Stiftung auch die Arbeit der jüngsten Nachwuchsgruppe im Ort. Etwas über 20 Mädchen und Jungen zwischen 6 und 10 Jahren werden zur Zeit einmal im Monat betreut. Die Feuerwehr bedankt sich recht herzlich für diese wertevolle Zuwendung.

 

 

 

25. März, 2017: Tagesausflug der Jugendfeuerwehr

Besuch bei der Berufsfeuerwehr in Frankfurt

 

Mit zwei Mannschaftstransportfahrzeugen ging es Samstagvormittag zur Berufsfeuerwehr nach Frankfurt. Die Jugendwarte und ihre Kids besuchten dort die Wache Eins und bekamen eine Rundführung durchs Gebäude und konnten die Fahrzeugtechnik bestauen. Hautnah waren Sie dabei als in der Wache zum Einsatz alarmiert wurde und konnten so den Kameraden beim Ausrücken zuschauen. Neben der Wache gab es auch eine Besichtigung des überdachten Ausbildungszentrums. Zum Ende durfte jeder noch einen Blick über die Skyline Frankfurts aus dem Korb der Drehleiter genießen.

 

25. März, 2017: Verbandsversammlung des Feuerwehrverband Dill in Driedorf

Ehrungen für Eiershäuser Kameraden

 

Zur diesjährigen Versammlung des Nordkreises im Bürgerhaus in Driedorf gab es gleich zwei hohe Auszeichnungen für Kameraden aus Eiershausen. Rolf Keller erhielt für seine Arbeit als Gerätewart, Mitarbeit in der Jugend und im Ausschuss der Feuerwehr Eiershausen das Ehrenkreuz des Nassauischen Verbands in Silber für besondere Verdienste. Für seine Arbeit in der Wehr vor Ort aber auch in der Brandschutzerziehung und Jugendarbeit auf Gemeinde und Kreisebene erhielt Ingo Stranzenbach das Ehrenkreuz in Gold für hervorragende Verdienste. Beide Kameraden leisten seit 40 Jahren treue Dienste für die Feuerwehr und sind fast schon genauso lange und immer noch aktive Atemschutzgeräteträger. Kurz geschrieben: Einfach tolle Vorbilder für die nachkommenden Generationen der Blauröcke.

 

05. März, 2017: Einsatz

Rauchentwicklung aus Wohnhaus (Alarmierungsstichwort F2)

 

Ein Rauchentwicklung in Wissenbach sorgte am Vormittag für die Alarmierung der Wehren Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen. Ein vermuteter Brand in einem Wohnhaus konnte vor Ort durch die Einsatzkräfte nicht bestätigt werden.

Nach dem Motto: "Lieber einmal mehr, wie einmal weniger", rückten die Kameraden ohne Tätigkeit wieder ab.

 

 

18. Februar, 2017:Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Eiershausen

Eiershäuser Kameraden sind stolz auf neues Löschfahrzeug

 

Etwas ungewöhnlich begann am Abend die Hauptversammlung der Feuerwehr im Dorfgemeinschaftshaus. Vize Wehrführer Niels Kunz begrüßte die Anwesenden und startete die Sitzung mit einer eindrucksvollen Filmvorführung über die Wandlung der Fahrzeugtechnik am Standort Eiershausen. Das fast 30 jährige Tragkraftspritzenfahrzeug wurde im vergangenen Sommer durch ein neues Löschfahrzeug mit Wassertank ersetzt (Kurzform: TSF-W).

Durch Mittel vom Land Hessen und der Zusammenarbeit der Gemeinde Eschenburg und der Stadt Herborn sowie der Unterstützung des Fördervereins, konnte ein für die Feuerwehr günstiges und dennoch sehr effektives Fahrzeug in Dienst gestellt werden. 

In der Jahresbilanz verwies Wehrführer und Vereinsvorsitzender Patrick Keller auf ein fleißiges Jahr und auf einen Anstieg der geleisteten Arbeit. 20 aktive Angehörige der Einsatzabteilung leisteten insgesamt 1663 Einsatz-, Übungs- und Ausbildungsstunden. Darunter verzeichnete er 14 Einsätze und 10 Brandschutzerziehungen. Hinzu kamen 630 Arbeitsstunden, die der Verein und seine 139 Mitglieder für die Förderung des Brandschutzes investiert hatten.

Er zeigte sich besonders zufrieden damit, dass das Zusammenspiel mit den Nachbarwehren und auch mit den Mitarbeitern der Gemeinde in Eschenburg reibungslos funktioniere.

Deutlich machte er auch, dass Gelder einer aktuellen Werbekampagne für Jugendliche, des hessischen Feuerwehrverbandes, bei Feuerwehren vor Ort für ihre Arbeit und Ideen besser aufgehoben wären.

Jugendwart Nicolai Füchtner und Ingo Stranzenbach, Betreuer der Kinderfeuerwehr, konnten in ihren Berichten auf insgesamt 38 Mädchen und Jungen und eine rege Aktivität in 2016 hinweißen.

Bei den Beförderungen wurden Niklas Ratzka zum Feuerwehrmann Anwärter ernannt.

Daniel Wölfl und Robin Ratzka wurden zu Feuerwehrmännern befördert und Fabienne Richter zur Oberfeuerwehrfrau. Niels Kunz wurde in den Rang eines Oberlöschmeisters gehoben. Geehrt wurden für ihre 40 jährige Tätigkeit in Feuerwehr und Verein Ingo Stranzenbach und Rolf Keller.

In Abwesenheit wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein Rüdiger Hermann, Michael Kring, Joachim Hampe, Harald Eckert, Rainer Hermann und Siegmar Kempf geehrt.

Für 70 Jahre Mitgliedschaft konnten, ebenfalls in Abwesenheit, Horst Clemens und Kurt Weil honoriert werden.

Neben den regulären Tagesordnungspunkten stand eine Abstimmung zur Änderung der Vereinssatzung zur Diskussion. Diese geplante Änderung wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen. Gemäß einer vorgestellten Vorlage muss nun in Zukunft der Förderverein nicht mehr zwangläufig vom Wehrführer geführt werden. Unter anderem wurde auch die noch junge Kinderfeuerwehr in den Verein aufgenommen.

 

 

09. Februar, 2017: Einsatz

Wohnhausbrand mit Menschenleben in Gefahr (Alarmierungsstichwort F2Y)

 

Am Vormittag rückten die Kräfte aus Eibelshausen , Eiershausen und Wissenbach unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Björn Gerhardt zu einem gemeldeten Wohnhausbrand mit Menschenleben in Gefahr nach Eibelshausen aus. Der erst eingetroffene Rettungsdienst konnte an der Einsatzstelle zum Glück rückmelden, dass keine Personen mehr im Gebäude waren. Dennoch musste ein Zimmerbrand bekämpft werden im unteren Bereich des Hauses. Dieser war zwar schnell unter Kontrolle verursachte aber durch Hitze und Rauch einen größeren Schaden.

 

06. Februar, 2017: Vorankündigung Jahreshauptversammlungen

Jugendfeuerwehr sowie Verein und Einsatzabteilung tagen in den kommenden Wochen

 

Am Freitag ab 18:00 Uhr trifft sich die Jugendfeuerwehr im Schulungsraum des Feuerwehrhauses um Bilanz zu ziehen für das abgelaufene Jahr 2016.

 

Eine Woche später, am Samstag, den 18. Februar versammeln sich Einsatzabteilung und Verein ab 18:00 Uhr im DGH zur 111. Jahreshauptversammlung.

Eine Einladung mit Tagesordnung ist allen Mitgliedern und Gästen zugestellt worden.

Neben Berichten, Beförderungen und Ehrungen steht auch eine Änderung der Vereinssatzung auf dem Programm. Hierzu wurde ebenfalls eine Vorlage an alle zugestellt.

Die in der Vorlage grün markierten Textzeilen weisen auf eine Ergänzung hin und die rot markierten auf eine Neuerung.

 

 

02. Februar, 2017: TSF-W Update

Verein spendiert zusätzliche Beklebung

 

Den Funkrufname mit Logo der Feuerwehr Eiershausen sowie Schriftzüge an den Seiten und vorne hat der Verein für das neue TSF W spendiert. Die Schrift refklektiert und macht das Fahrzeug erkenntlicher. Zusätzlich wurden die Gerätekisten mit Reflexstreifen versehen, damit sie im dunkeln schneller erkannt werden.

 

23. Januar, 2017: Spenden für die Jugend

Gymnastikfrauen des SSV Eiershausen übergeben Erlöse aus dem Weihnachtsbasar

 

Ein besonderes Nachspiel hatte am Montagabend der Weihnachtsbasar der Gymnastikabteilung des SSV Eiershausen. Im Mehrzweckraum des Kindergartens versammelten sich Vetreter der örtlichen Vereine und Ortsbeirat. Monika Hartmann übergab in gemütlicher Runde im Namen der Sportler die Erlöse des Basars, der Ende November statt fand. Jede Jugendabteilung sowie der Ökonomische Frauentreff erhielten einen Scheck für ihre wertvolle Arbeit. Auch der Förderverein der Grundschule konnte sich über eine Spende freuen, womit er alle Schüler der Grundschule mit einheitlichen Funktionsshirts ausstatten kann. Der größten Spendenanteil kommt allen Kindern im Dorf zu Gute. Mit sage und schreibe 1500 Euro ist eine, vom Ortsbeirat geplante Geschwindigkeitstafel für das Dorf fast finanziert. Den Rest geben die Vereine und freiwillige Spender dazu, so dass eventuell sogar eine Zweite angeschafft werden kann.

Die Feuerwehr Eiershausen bedankt sich ganz herzlich für diese schöne Aktion!

 

19. Januar, 2017: Einsatz

Kaminbrand (Alarmierungsstichwort F2 Kamin)

 

Aufgrund eines Kaminbrandes in Hirzenhain wurden am Nachmittag die Feuerwehren Hirzenhain, Eiershausen und Eibelshausen alarmiert. Nach erster Erkundung konnten die anfahrenden Einsatzkräfte aus dem Tal die Anfahrt abbrechen und zurückkehren zur Unterkunft. Der Brand verlief glimpflich und der Schornstein konnte gereinigt werden.

 

16. Januar, 2017: Einsatz

Verkehrunfall mit eingeklemmter Person (Alarmierungsstichwort H KLEMM 1 Y)

 

Vermutlich durch vereiste Fahrbahn kam es am Vormittag auf der Bundesstraße 253 an der Abzweigung Eiershausen zu einem Verkehrsunfall. Eine Verletzte Person musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Bis zum Eintreffen ausreichender Polizeikräfte sperrten die Feuerwehren die Bundesstraße und sicherten die EInsatzstelle ab. Im Einsatz waren die Feuerwehr Eiershausen, Eibelshausen, Wissenbach und Hirzenhain sowie Rettungsdienst, Polizei und Hessen Mobil.

 

06. Dezember, 2016: Nikolaus Aktion der Feuerwehr Eiershausen

Feuerwehr bringt den Nikolaus an den Dorfbrunnen

 

Über dreißig Kinder waren am Nikolausabend mit ihren Eltern und Verwandten an den Dorfbrunnen mitten im Ort gekommen um die Ankunft des Nikolauses im Dorf zu erleben. Die Feuerwehr hatte sich auf die Suche begeben und konnte zur Freude der Kinder den Nikolaus rasch finden. Der hatte viele Geschenke für die kleinen und großen dabei. Sicher wurde Santa Claus zur Versammlung geleitet. Dort angekommen, wurden mit den Wichteln die vielen kleinen Geschenke verteilt. Zum Schluss gab es sogar noch ein Ständchen aus der Menge für den Mann im roten Gewand, ehe er wieder in der Dunkelheit verschwand.

Die Feuerwehr wünscht allen eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit!

 

 

04. Dezember, 2016: Jahreshauptversammlung aller Eschenburger Wehren

Auszeichnungen für Jugendarbeit

 

Viele Kinder in den Nachwuchsabteilungen Jugend- und Kinderfeuerwehr kommen nicht von ungefähr, deshalb gab es am Abend der Versammlung Auszeichnungen für Betreuer und Unterstützer dieser wichtigen Arbeit. Patrick Keller erhielt die Floriansmedaille in Bronze für mimdestens drei Jahre Verdienste in der Jugendarbeit. Für mindestens fünf erhielten Andre Reitz und Sebastian Kring die Auszeichnung in Silber. Ingo Stranzenbach erhielt für Verdienste über 10 Jahre die Medaille in Gold. Eine Anerkennungsprämie für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst gab es vom Land Hessen für Niels Kunz.

Neben den Bilanzen aller Ortsteile und Abteilungen wurde Jochen Pfeifer zum neuen Gemeindebrandinspektor für Eschenburg gewählt. Sein stellvertreter wurde Björn Gerhardt. Neuer Gemeindejugendwart ist ab sofort Max Müller.

 

29. November, 2016: Werbung für Nikolaus Aktion

Am 06. Dezember kommt der Nikolaus mit dem neuen Feuerwehrauto

 

Wer Lust hat seine Großen oder Kleinen, Freunde oder Bekannte oder wenn auch immer mit einer Kleinigkeit am Nikolaustag zu beschenken, der kann am kommenden Dienstag einen besonderen Service in Anspruch nehmen in Eiershausen.

Einfach das Geschenk im Karton etc. verpacken, Name des Empfängers drauf und ab damit zum Gerätehaus am Montagabend, den 05. Dezember, ab 18:00 Uhr.

Die Feuerwehr organisiert die Geschenkübergabe mit dem Nikolaus am Dorfbrunnen (bei schlechtem Wetter am Gerätehaus). Los geht's am Dienstag um 18:00 Uhr.

 

24. November, 2016: Einsatz

Gasgeruch (Alarmierungsstichwort H GAS 1)

 

Aufgrund eines angenommen Gasgeruchs in Wissenbach wurde vorsorglich neben den Feuerwehren Wissenbach und Eibelshausen die Feuerwehr Eiershausen nachalarmiert. Zum Glück konnte nach dem Erkunden keine gefährliche Gasmenge festgestellt werden und die Einsatzstelle wurde dem Energieversorger übergeben.

 

11. November, 2016: Laternenfest

Weckmänner für die Kleinen

 

Zum diesjährigen Laternenfest des Kindergartens hat der Förderverein wieder die Bewirtung und Befeuerung am Gerätehaus übernommen. Dazu gab es vom Verein, nachdem die Kindergartenkinder ein Ständchen gesungen haben, zur Belohnung Weckmänner für alle Kinder.

 

10. November, 2016: Brandschutzerziehung in der Grundschule Eiershausen

Sicher durch die Weihnachtszeit

 

An der heutigen Brandschutzerziehung konnten 16 Schüler der Grundschule in vier Stunden unterrichtet werden. Eigentlich galt die Erziehung noch den Kindern aus dem Kindergarten. Da in diesem Jahr aber nur drei Kinder in der Abschlussgruppe waren, hatte man sich entschlossen für diesen Jahrgang den Unterricht zu einem späteren Zeitpunkt in der Schule anzubieten. Mit Erfolg duchliefen alle das Programm rund um das Rauchhaus oder auch dem Absetzen eines Notrufes. Passend zur bevorstehenden Weihnachtszeit stand das Thema "sicheres Anzünden einer Kerze" auf der Liste der Brandschützer. Dank der guten Mitarbeit fielen die Hausaufgaben für diesen Tag aus.

 

 

03. November, 2016: Basteln im Kindergarten

Gerätehaus bauen leicht gemacht

 

Bei den Großen dauert es viele Jahre, manchmal auch Jahrzehnte, bis ein notwendiger Neubau eines Feuerwehrgerätehauses realisiert ist. Im Kindergarten Eiershausen hat das zwei Stunden gedauert. Natürlich entspricht der Maßstab nicht dem eines echten aber die Freude darüber war rießengroß. Zu Gast war die Feuerwehr um für die kürzlich angeschafften Spielzeugfeuerwehrautos und -helme sowie Gerätschaften aus Altbeständen der Einsatzabteilung ein Domizil aus Pappe zu fertigen. Neun Kinder waren mit Farbe und Eifer dabei und gaben dem Werk einen unverwechselbar, individuellen Anstrich. Die Betreuer des Kindergartens zeigten sich mit der Aktion zufrieden und der neue Nachwuchs für die noch junge Kinderfeuerwehr ist bereits jetzt durch die gelungene Aktion gesichert.

 

 

24. Oktober, 2016: Gemeinsame Übung mit dem Rettungsdienst Mittelhessen

Technische Hilfeleistung und Traumaversorgung

 

Zusammen mit dem Rettungsdienst Mittelhessen übten die Kameraden der Einsatzabteilung am Montagabend auf dem Übungsgelände in Frohnhausen. An einem verunfallten PKW konnten die Zusammenarbeit und die Abläufe realitätsnah aber in Ruhe trainiert werden.

 

 

13. Oktober, 2016: Einsatz

ausgelöste Brandmeldeanlage (Alarmierungsstichwort F BMA 2)

 

Erneut wurden die Feuerwehren Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen zu einer ausgelösten BMA alarmiert. Aufgrund eines Fehlalarms musste die Feuerwehr Eiershausen nicht ausrücken.

 

 

08. Oktober, 2016: Tagesausflug des Feuerwehrvereins

Reise in den Westerwald

 

Zur Besichtigung der Westerwald Brauerei H.Schneider hatte der Feuerwehrverein am Samstagmittag geladen.

41 Reisegäste nahmen an der Fahrt teil. Vor Ort gab es einen interessanten Einblick in den Familienbetrieb. Der zünftige gesellige Abschluss im Schalander mit deftiger Kartoffelsuppe und Westerwald Spezialitäten rundeten die Besichtigung ab.

 

 

 

 

08. Oktober, 2016: Einsatz

Brand einer Hecke (Alarmierungsstichwort F1)

 

Gegen mittag wurden die Feuerwehren Eiershausen und Eibelshausen wegen einer brennenden Hecke in der Ortsmitte alarmiert. Bei Dacharbeiten entzündete sich eine Hecke. Diese konnte aber durch Anwohner schnell gelöscht werden. Mit Nachlöscharbeiten beseitigte die Feuerwehr die restliche Glut.

 

 

04. Oktober, 2016: Einsatz

ausgelöste Brandmeldeanlage (Alarmierungsstichwort F BMA 2)

 

Eine ausgelöste BMA in der Klinik Eschenburg führte am Nachmittag zur Alarmierung der Feuerwehren Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen.

Es handelte sich aber um einen Fehlalarm. Die Feuerwehr Eiershausen musste nicht ausrücken.

 

 

24. September, 2016: 50 Jahre Fanfarenzug Mengerskirchen

10 Jahre danach

 

10 Jahre nach dem furiosen Gastauftritt des Fanfarenzuges der Feuerwehr Mengerskirchen, zum 100jährigen, war am Wochenende eine Delegation zum 50 jährigen Geburtstag des Zuges nach Mengerskirchen gereist. Vor Ort gab es einen Zug aus Acht Gruppen, welche mit tollen Musikstücken ins Schloss einzogen. Dort gab es bis Mitternacht einen Festakt mit abschließenden Zapfenstreich.

 

 

19. September, 2016: Übung mit der Feuerwehr aus Wissenbach

Ausbildung mit der Absturzsicherung

 

Ähnlich wie schon bei der gemeinsamen Übung mit der Feuerwehr Eibelshausen wurden bei der Übung mit Wissenbach am Montagabend mit den Gerätesätzen der Absturzsicherung an drei Stationen mit praktischen Aufgaben gearbeitet. Personenbeförderung durch ein Treppenhaus mit dem Auf-und Abseilgerät, gesichertes Vorgehen auf ein Hausdach ohne Dachaustieg und Selbsthilfe beim Fall ins Seil waren die Themenschwerpunkte. An jeder Station gab es zudem kurze theoretische Erklärungen zur Ausrüstung.

 

27. August, 2016: Förderverein weiht neues Fahrzeug ein

Fahrzeugvorstellung vor dem Gerätehaus

 

Der eingetragene und gemeinnützige Förderverein der Feuerwehr Eiershausen hat im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit, das Ende Juni in Dienst gestellte Feuerwehrauto, der Bevölkerung vorgestellt. 

"Seit 110 Jahren gibt es den freiwilligen Brandschutz im Ort und das Fahrzeug setzt einen neuen Meilenstein in dieser Geschichte, denn es ist das erste Wasserführende im kleinen Ort", so Vereinsvorsitzender Keller. Mit einem Rückblick von den Beginnen des Brandschutzes im 19. Jahrhundert bis zur Technik heute wurde das festlich geschmückte Fahrzeug in seiner Rede vorgestellt und als "Wasser-Büffel" in einer kleinen Zeremonie eingeweiht. Beifall gab es von den Bürgern für die finanziellen Mittel, die der Verein für die Gemeinde bei der Anschaffung von neuer Ausrüstung bereit stellte.

Bei Temperaturen weit über 30 Grad kamen am Nachmittag zahlreiche Besucher um sich von den aktiven Mitgliedern das Fahrzeug und die Technik vorstellen zu lassen. Zudem gab es Informationen und Aufklärungen zur Brandschutzerziehung in Eschenburg.

Der extra eingefahrene Durstlöscher der Westerwald Brauerei versorgte die Besucher dabei mit kalten Getränken.

So ein Tag der Öffentlichkeitsarbeit hat natürlich auch Vorteile mit sich gebracht. Von den Minilöschern über die Jugendfeuerwehr bis hin zu Einsatzabteilung und Verein hat es Interessenten und Eintritte gegeben, so die Bilanz des Tages.

Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank können Sie im Detail unter Fahrzeuge und Technik anschauen.

 

25. August, 2016: Einsatz

Küchenbrand (Alarmierungsstichwort F2)

 

Ein Küchenbrand im Ortsteil Wissenbach hat heute nachmittag für einen Einsatz der Feuerwehren Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen gesorgt. Anwohner konnten mit einem Löschversuch das Feuer bereits vor Ankunft löschen. Mit Nachlöscharbeiten und Belüftung des Hauses half die Feuerwehr vor Ort weiter.

 

20. August, 2016: Werbung in eigener Sache

 

14. August, 2016: Tagesausflug des Vereins

Voranmeldung gestartet

 

Der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Eiershausen e.V. lädt alle Mitglieder zum Tagesausflug, am Samstag, den 08. Oktober, in die Westerwald-Brauerrei H. Schneider nach Hachenburg.

Los geht es um 13:00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Rückkehr wird um circa 20:00 Uhr sein.

 

Anmelden könnt ihr euch beim Vorsitzenden Patrick Keller. Für die Unkosten wird ein Beitrag von 8 Euro pro Person bei der Anmeldung eingesammelt.

 

 

06. August, 2016: Einsatz

Dachstuhlbrand (Alarmierungsstichwort F2)

 

Ein beginnender Dachstuhlbrand hat am Samstag gegen Mittag die Feuerwehren aus Eiershausen und Eibelshausen beschäftigt. Aufmerksame Kinder haben den Brandrauch entdeckt und richtig gehandelt: Sie haben Anwohner informiert, welche dann den Notruf wählten. Durch das schnelle Eingreifen war das Feuer rasch unter Kontrolle. Dennoch musste zum restlosen Ablöschen die Zwischendecke im betroffenen Bereich geöffnet werden.

 

01. August, 2016: Hohlstrahlrohrtraining

Brandsimulationsanhänger in Eiershausen

 

Früher war ein Strahlrohr schlicht weg ein Rohr welches das durch den Schlauch fließende Wasser zu einem Strahl verjüngte. So konnten Feuerwehrleute mit dem Wasser auf das Feuer zielen. Im Laufe der Zeit kam ein Kugelhahn zum Auf- und Abschiebern und das Verstellen des Strahles zum Voll- oder Sprühstrahl dazu. Lange Jahre diente dieses sogannte Mehrzweckstrahlrohr in drei verschiedenen Größen bei den Feuerwehren. Aber auch hier passt sich die Technik den Entwicklungen der Menschheit an. Moderne Armaturen zur Wasserabgabe geben das Löschmittel mit einem Hohlstrahl wie durch eine Art Pistole auf das Brandobjekt ab. Hierbei kann man sowohl den Strahl als auch die Durchflussmenge variieren. Das gezielte und dynamische bekämpfen von Feuer spart viel Wasser und minimiert den ohnehin schon meist teuren Brandschaden. Der Umgang mit diesen Hohlstrahlrohren bedarf aber der regelmäßigen Ausbildung. Hierzu zählen neben dem theoretischen Wissen vor allem die praktischen Übungen.

Mit einem gasbetriebenen Brandsimulationsanhänger konnten die Kameraden im Übungsdienst ihre Effektivität am Rohr unter Beweiß stellen und ihre Taktik beim Vorgehen mit dem Strahlrohr trainieren.

27. Juli, 2016: Einsatz

Band in Wohngebäuden mit Personen in Gefahr (F2Y)

 

Ein gemeldeter Brand in einem Wohnhaus rief gestern nachmittag die Feuerwehren aus Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen sowie Rettungsdienst und Polizei nach Wissenbach. Da die genaue Lage nicht bekannt war wurden zudem noch Personen im Gebäude vermutet. Vor Ort konnte kein Feuer entdeckt werden. Nach Absuchen der Umgebung verliesen die Kräfte die Einsatzstelle wieder.

 

20. Juli, 2016: Einsatz

Brennende Gartenhecke (Alarmierungsstichwort F1)

 

In den Abendstunden wurden die Feuerwehren Eiershausen und Eibelshausen zu einer brennenden Gartenhecke alarmiert. Die Brandbekämpfer konnten erstmalig das neue Tragkraftspritzenfahrzeug einsetzen und sofort die Vorteile des mitgeführten Wassertanks nutzen. Durch eine Vorrichtung zur schnellen Wasserabgabe konnte zügig ein Strahlrohr vorgenommen werden. Das Feuer war rasch unter Kontrolle.

 

 

14. Juli, 2016: Empfang für Neubürger in Eibelshausen

Feuerwehr stellt sich und die Brandschutzerziehung vor

 

Beim Empfang für die Neubürger der Gemeinde Eschenburg war neben vielen ortsansässigen Vereinen auch die Feuerwehr vor Ort. Die Technik für den Einsatz konnte am Fahrzeug der Feuerwehr Roth in Betracht genommen werden. Alles was die Feuerwehren vorbeugend mit der Erziehung in Einrichtungen und für Bürger leisten wurde vom Team Brandschutzerziehung vorgestellt. Hierbei konnte der neue Anhänger, welcher komplett durch Firmen und Fördervereine finanziert wurde in Szene gesetzt werden. Der Anhänger, welcher zuletzt auch auf dem Hessentag zu sehen war, beinhaltet die komplette Ausrüstung und Lehrmaterial für die Brandschutzerziehung.

 

 

12. Juli, 2016: Neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser für den Ortsteil Eiershausen

Fuhrpark der Feuerwehr Eschenburg durch wasserführendes Fahrzeug verstärkt

 

110 Jahre nach der offiziellen Gründung der Feuerwehr Eiershausen wurde vor kurzen das fast 30 Jahre alte Löschfahrzeug ersetzt durch ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank an Bord.

Die Gemeinde erhielt als Ersatz für das abgängige Auto, vom Land Hessen, im vergangen Jahr, ein 7.5 to Fahrgestell der Marke Iveco. Dieses wurde nach erfolgter Ausschreibung durch die Firma BTG in Görlitz, aufgebaut zu einem, wie oben bereits erwähnten, Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W).

Die Mannschaft, die das Feuerwehrauto transportiert, bleibt wie vorher bei einer sogenannten Staffel (6 Personen). Hinzu kommt ein 900 Liter Wassertank. Die Geräte auf dem Fahrzeug wurden weitestgehend neu angeschafft und ergänzt um den aktuellen Normen und Vorschriften gerecht zu werden. Hier konnte der Förderverein der Feuerwehr einen starken Beitrag leisten, indem er fast die kompletten Kosten hierfür übernahm. In der Bildergallerie unterhalb stellen wir Ihnen das TSF-W kurz vor.

 

09. Juli, 2016: Team Brandschutzerziehung im Dauereinsatz

Über 160 Kinder, Betreuer und Lehrer in kurzer Zeit aufgeklärt!

 

Dafür braucht es schon eine Menge Engagement und viel privat investierte Freizeit! Innerhalb von zwei Monaten wurden vom Team Brandschutzerziehung im Gemeindegebiet in den Grundschulen Eiershausen, Eibelshausen, Simmersbach und Hirzenhain sowie im Kindergarten Eibelshausen und Hirzenhain eine mehrstündige Brandschutzerziehung mit jeder Menge Programm und Spaß angeboten. Und dieser Bericht präsentiert nur einige Momentaufnahmen, denn einige Termine stehen noch aus. Hinter jeder Erziehung stecken viele Vor- und Nachbereitungsarbeiten und Gespräche sowie die aufwendige Büroarbeit für die Dokumentation. Immer noch leisten die Ehrenamtlichen diese Arbeit ohne Aufwandsentschädigung in Eschenburg. Der Wandel des Berufsalltags und die Akzeptanz für Ehrenamt machen die Pflichtaufgabe der Feuerwehr aber von Tag zu Tag schwerer.

Dennoch gab es altersgerecht für jede Kindergruppe viel zu lernen: Das Notruftelefon, das Schrei Fenster, Brandversuche und natürlich die Ausrüstung und die Fahrzeuge der Feuerwehr gab es zu bestaunen. Details zu den Inhalten der Brandschutzerziehung der Feuerwehr Eschenburg erhalten Sie unter www.brandschutzerziehung-eschenburg.de.

 

 

01. Juli, 2016: Gemeinsame Übung mit der Feuerwehr aus Eibelshausen

Stationsausbildung rund um die Absturzsicherung

 

Die diesjährige, gemeinsame Übung mit den Kameraden aus Eibelshausen fand am Abend in Eiershausen statt. Rund um das Gerätehaus und der Grundschule wurde den Teilnehmern eine Stationsausbildung mit drei Stationen zum Thema Absturzsicherung sowie einfaches Retten aus Höhen und Tiefen angeboten. Neben dem Aufbau einer Sicherungskette und dem gesicherten Vorstieg wurde an der Grundschule die Funktion und die Arbeit mit einem Flaschenzug erklärt und mit praktischen Übungen veranschaulicht. Am Gerätehaus wurde mit Hilfe des Hubsteigers der Gemeinde Eschenburg das Hängen im Seil simuliert. Nach Abschluss der Übung standen der obligatorische Imbiss und der Erfahrungsaustausch in geselliger Runde an.

18. Juni, 2016: 20. Sonnwendfeuer

Viele Besucher trotzen dem Wetter

 

Die Wettervorhersagen brachten den Zulauf zum diesjährigen Sonnwendfeuer des Fördervereins etwas ins Stocken. Dennoch schaffte es eine beachtliche Besucherzahl zum Feuer und das Wetter belohnte sie mit langen Trockenphasen und nur wenigen kleinen Schauern. Das Fest verlief bis auf eine Sachbeschädigung, bei der die Täter fliehen konnten, friedlich.

Ein großer Dank geht an die vielen Helfer, die mit viel Arbeit das Event in die Tat umgesetzt haben.

 

10. Juni, 2016: Gemeinsames Grillen der Minilöscher

Kinderfeuerwehr trifft sich auf dem Spielplatz

 

Zum gemeinsamen spielen und grillen haben sich am Freitagnachmittag die Minilöscher mit ihren Eltern und Geschwistern auf dem Spielplatz im Dorf getroffen.

Während sich Eltern und Betreuer über die ersten Erfahrungen der noch jungen Kindergruppe austauschen konnten, nutzen die Kids die Spielgeräte zum toben. Bei leckerer Wurst und besten Wetter konnten alle ein paar schöne Stunden verbringen.

 

30. Mai, 2016: Einsatz

Kellerbrand (Alarmierungsstichwort F2)

 

Zu einem Kellerbrand in einem Wohn- und Gewerbegebäude in Wissenbach wurden die Feuerwehren Wissenbach, Eibelshausen und Eiershausen am Vormittag alarmiert. Dichte, schwarze Rauchwolken aus dem Objekt deuteten auf eine größere Lage, woraufhin die Feuerwehren Hirzenhain und Simmersbach nachalarmiert wurden. Ein Hund konnte zu Beginn aus einer Wohnung gerettet werden, Personen konnten rechtzeitig ins Freie und befanden sich zum Glück nicht mehr im Gebäude. Im Laufe des Einsatzes unterstützten die Kameraden aus Frohnhausen, Dillenburg und Haiger mit weiteren Kräften und Einsatzmitteln so dass annähernd 100 Feuerwehrangehörige gegen den Brand kämpften. Die starke Rauch- und Hitzeentwicklung sowie die bauliche Struktur erschwerten die Löscharbeiten und verlangte den Kräften einiges ab. Rettungsdienst und Polizei sowie Mitarbeiter der Energieversorgung und der Gemeinde waren ebenfalls vor Ort.

 

29. Mai, 2016: 20. Sonnwendfeuer in Eierhausen

Kartenvorverkauf beginnt heute

 

Das ist natürlich ein Scherz! Karten für das Fest braucht man keine. Nur Gute Laune und etwas Durst und Hunger sollen die Besucher am 18. Juni mitbringen, wenn der Förderverein der Feuerwehr das 20. Sonnwendfeuer veranstaltet. Los geht es auf dem Festplatz im Ort um 20:00 Uhr. Das Feuer wird bei Anbruch der Dunkelheit entzündet.

 

27. Mai, 2016: Hessentag in Herborn

Helfer aus Eiershausen über 100 Stunden im Einsatz

 

Um während des Hessentags für die Bürger und Besucher jederzeit Sicherheit zu gewährleisten leisten Helfer aller Hilfsorganisationen zahllose Dienste rund um das große Event in der inoffieziellen Landeshauptstadt während der Festwoche. Die Kameraden aus Eiershausen stellen zusammen mit den anderen Eschenburger Ortsteilen und der Gemeinde Dietzhölztal Brandsicherheitsdienste bei verschiedenen Konzerten und Veranstaltungen. Aber auch in der Prävention macht man sich stark. So sind Helfer des Team Brandschutzerziehung Eschenburg und auch der Förderverein mit Equipment am Platz der Hilfsorganisationen präsent und haben am vergangenen Mittwoch zum Beispiel eine Brandschutzerziehung für eine Grundschulklasse vor Publikum angeboten. So kommen, wenn in wenigen Tagen der Hessentag endet, für die Feuerwehr weit über 100 Einsatz- und Arbeitsstunden zusammen.

 

23. Mai, 2016: Übung Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen

 

Der heutige Unterrichtsabend fand auf dem Übungsgelände in Frohnhausen statt.

An dem dortigen Turm fanden die Kameraden einen verunfallten Arbeiter in einer Industriesteigleiter vor. Mit vereinten Kräften unter zuhilfenahme der Absturzsicherung und des neu angeschafften Flaschenzugs für einfache Rettung aus Höhern un Tiefen, konnten die Kameraden den Arbeiter schnell retten.

30. April, 2016: Team Brandschutzerziehung im Kiga Hirzenhain zu Besuch

Erzieher der Feuerwehr zwei Tage vor Ort

Nachdem die Anzahl der Kinder im Kindergarten Hirzenhain Bahnhof zuletzt
auf drei Kinder sank aber dennoch die wichtige Arbeit des vorbeugenden Brandschutzes stattfinden sollte, hatte man erstmals für beide evangelischen Kindergärten eine gemeinsame Erziehung im Ort angeboten. Drei Brandschützer des Teams waren an zwei Tagen jeweils vier Stunden im Einsatz. Die Kinder der „Raupe Nimmersatt“ wurden vorab mit dem Feuerwehrauto abgeholt und zu den Kindern der „Arche Noah“ gebracht.
Das Verhalten in Notsituationen stand während der Veranstaltung an beiden Tagen im Vordergrund. Hierzu zählten das Absetzen von Notrufen oder das Bemerkbar machen am Fenster, wenn kein Telefon in der Nähe ist. Auch die Gefahren bei Rauch und Feuer konnten die Kleinen am Rauchhausmodell verfolgen. Der Begeisterung und dem Interesse der Kinder nach hätte man auch problemlos noch mehr Unterricht anbieten können, letztlich ist aber dieses Angebot auch nur ein freiwilliges, welches von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit durchgeführt wird. Zum Abschluss erhielten die Kinder von der Gemeinde Eschenburg noch ein paar kleine Mitbringsel für Zuhause, wie etwa Stundenpläne und Lineale sowie Aufkleber mit der Notrufnummer 112, damit die Aktion in positiver Erinnerung bleibt.

Mehr Infos unter: www.brandschutzerziehung–eschenburg.de

 

30. April, 2016: Einsatz

Nachschau gelöschtes Feuer (Alarmierungsstichwort F1)

 

Die Feuerwehren Eiershausen und Eibelshausen wurden zur Nachkontrolle eines gelöschten Feuers in der Nacht zu Samstag alarmiert. Vor Ort wurde das Feuer von Anwohnern bereits unter Kontrolle gebracht. Mit Nachlöscharbeiten versicherten sich die Einsatzkräfte, dass keine Gefahr mehr von der Brandstelle ausgehen konnte.

 

08. April, 2016: Minilöscher besuchen Flugrettung

Erster Ausflug der Kinderfeuerwehr

 

Am vergangenen Freitag haben die Kinder der „Minilöscher“ ihren ersten Ausflug unternommen. Zusammen mit den Betreuern machten sich 16 Kinder auf den Weg zum Luftrettungszentrum nach Gießen. Dort angekommen hofften viele der Kids natürlich einen Blick auf den Intensivtransporthubschrauber „Christoph Gießen“ der Johanniter Unfall Hilfe zu werfen. Doch erst mal mussten sich die Kleinen gedulden, denn der Hubschrauber befand sich im Einsatz. Dennoch gab es auf der Wache vieles zu Endecken und zu erkunden. So wurden der Hangar besichtigt auf dem Dach, indem der Hubschrauber parkt oder betankt wird und die Aufenthalts- und Arbeitsräume der Helfer in den Stockwerken darunter. Im Raum wo die Einsatzaufträge empfangen werden konnten die Kinder die aktuelle Position des Hubschraubers beobachten. Zur Freude aller befand sich dieser auf dem Rückflug zur Wache. In der Zwischenzeit bis zur Ankunft wurde ein Rettungswagen, der ebenfalls dort stationiert ist in Augenschein genommen. Die Aufregung und Vorfreude auf den Hubschrauber nahmen die Sanitäter zum Anlass, bei einigen Kindern den Herzschlag zu messen und zu zeigen. Passend zum Abschluss ging es dann zurück auf das Landedeck um die Landung des 1500 PS starken Helikopters von Airbus zu bestaunen. Nach der Betankung konnten die Kleinen einen Blick in das Innere werfen und jede Menge Fragen loswerden. Natürlich dauert es nicht lange bis wieder ein Notruf einging und der Abflug der Maschine beendete voller Begeisterung den Ausflug.

 

04. März, 2016: Unfallverhütung bei der Feuewehr

Mandler und Eiershäuser Kameraden zu Gast bei der Polizei

 

Unfälle in den eigenen Reihen vermeiden ist ein wichtiges Thema der Feuerwehren. Viele Abläufe und umfangreiche Ausrüstung für die Einsätze und auch Übungen verlangen einiger Spielregeln, um Unfällen im Dienst und einem eventuell teurem Arbeitsausfall des Ehrenamtlers im Beruf vorzubeugen. Hierfür müssen aktive Feuerwehrangehörige mindestens einmal jährlich in die geltenden Unfallverhütungsvorschriften der Feuerwehr unterwiesen werden. Zu dieser allgemeinen Sicherheitsunterweißung kommen die verschiedenen Unterweißungen für spezielle Ausrüstung, wie etwas Motorsäge oder Absturzsicherung und in Eiershausen jährlich ein Übungsabend mit Themenschwerpunkt.

Dieses Jahr standen die Sonder- und Wegrechte für Feuerwehren als Themenschwerpunkt im Dienstplan. Hierfür besuchten die Kameraden aus Eiershausen zusammen mit der Feuerwehr Mandeln die Polizei in Dillenburg. Nach einer kurzen Besichtigung des Gebäudes und der Vorstellung der verschiedenen Organisationen der Polizei, welche im Gebäude untergebracht sind, hielt Andreas Düding vom regionalen Verkehrsdienst Lahn-Dill einen Vortrag über die Rechte der Feuerwehr im Straßenverkehr. In seiner zweistündigen Präsentation ging er auf die verschiedenen Gesetze ein, die den Feuerwehren, natürlich immer unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit und unter bestimmten Vorraussetzungen, gewisse Rechte einräumen. Er veranschaulichte mit vielen Beispielen aus der Praxis und Urteilen von Gerichten die hohe Verantwortung eines Einsatzfahrers. Auch über die private Fahrt zum Gerätehaus oder zur Einsatzstelle wurde aufgeklärt. Hier stellte sich Herr Düding als idealer Ansprechpartner für die vielen Fragen heraus.

 

27. Februar, 2016: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

Starke Nachwuchsgewinnung in Eiershausen
34 Mädchen und Jungen sind in den Jugendabteilungen aktiv


Eiershausens Freiwillige Feuerwehr konnte durch die Gründung einer Kinderfeuerwehr und durch den starken Einsatz der Brandschutzerzieher in öffentlichen Einrichtungen ihre Nachwuchszahlen von sieben Kindern aus dem Vorjahr auf 34 erhöhen.
Dies bilanzierte Wehrführer Patrick Keller in seinem Jahresbericht zur Hauptversammlung. Vor allem dem zeitaufwendigen Einsatz der zahlreichen Betreuer sei dieses stolze Ergebnis zu verdanken, so Keller.
Die Kinderfeuerwehr ist, nachdem die politische Gemeinde durch Satzungsänderungen die Grundlage hierfür geschaffen hat, die erste in Eschenburg, die es Kindern ab sechs Jahren ermöglicht zur Feuerwehr zu kommen.
Der ehemalige Wehrführer Ingo Stranzenbach hat dieses Ressort mit drei weiblichen und zwei männlichen Betreuern übernommen und bietet monatlich einen Nachmittag für 18 Kinder an.
Die Einsatzabteilung der Feuerwehr zählt momentan 21 Mitglieder. Diese leisteten insgesamt 1423 Übungs-, Einsatz- und Ausbildungsstunden im abgelaufenen Jahr.
Neben der Atemschutz- und Absturzsicherungsausbildung stand vor allem die Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren bei verschiedenen gemeinsamen Übungen im Vordergrund. Dieses gemeinsame Training zahlt sich bei den Einsätzen aus, betonte der Wehrführer. 13 Atemschutzgeräteträger sind zurzeit für den Einsatzdienst tauglich. Fünf Brandeinsätze und 12 Einsätze in der Brandschutzerziehung und -Aufklärung wurden in 2015 von den Kameradinnen und Kameraden abgearbeitet. Bei letzteren wurden nahezu 180 Kinder, Erzieher und Lehrer in den Unterrichten und Seminaren geschult und unterwiesen. Hierzu haben in den letzten Jahren Mitglieder aus den sechs Ortsteilen der Gemeinde Eschenburg gemeinsam das Team Brandschutzerziehung gegründet. Dieses Team erhielt, dank Eigenleistung und der Hilfe von heimischen Betrieben und den umliegenden Fördervereinen der Feuerwehren einen neuen Anhänger speziell für diesen Aufgabenbereich, welcher nun im Ort stationiert ist. „Wer genau hinschaut, wird diesen auch auf dem Hessentag dieses Jahr in Herborn entdecken“, freute sich Keller.
Der Verein der Ortsteilwehr leistete mit 131 Mitgliedern 760 Stunden für die Förderung des Brandschutzes. So übernahm der Verein mit Einnahmen aus Veranstaltungen die Finanzierung der neuen Kinderfeuerwehr oder unterstützte zuletzt besonders beim Kauf von neuer Ausrüstung. Wie etwa für das neue Löschfahrzeug, ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser – kurz TSF-W -, welches noch in diesem Jahr das 28 Jahre alte Fahrzeug im Gerätehaus ersetzen soll.
Für die Jugendfeuerwehr bilanzierte Andre Reitz in Vertretung für die erkrankte Jugendleitung. Die 16 Jugendlichen holten beim Zeltlager im eigenen Ort zwei Mal den zweiten Platz bei den Lagerwettbewerben und boten neben 35 Übungsabenden auch Aktionen wie das Oster- und Adventskaffee im Dorf an. Der Nachwuchs konnte für den Übungsdienst mit Sicherheitsschuhen ausgestattet werden, die den Anforderungen der Unfallkassen entsprechen.

Bei den abschließenden Beförderungen konnten Robin Ratzka und Daniel Wölfl zu Feuerwehrmann- Anwärtern ernannt werden. Niels Kunz, der stellvertretende Wehrführer sowie Stephan Deis wurden zu Löschmeistern befördert. Gemeindebrandinspektor Sven Wohnrade beförderte Patrick Keller in den Rang eines Hauptlöschmeisters.

 

19. Februar, 2016: Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Voller Schulungsraum

 

Am Abend war der Schulungsraum bis auf wenige Plätze voll belegt. Fast alle 16 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr, sowie Gäste aus Politik und Feuerwehr kamen zur Hauptversammlung. Jugendwart Nicolai Füchtner resümierte ein erfolgreiches Jahr 2015. Die Arbeit des Teams für Brandschutzerziehung und auch die Gründung einer Kinderfeuerwehr machte sich bei den Mitgliederzahlen bemerkbar, so Füchtner. Höhepunkt war, wie für viele andere Nachswuchsabteilungen sicherlich das Kreiszeltlager im eigenen Dorf. Nicht nur das schöne Wetter war der Grund. Trotz 10 Neuzugängen im laufenden Jahr konnte zwei Mal der zweite Platz erreicht werden. Die Kinder wurden mit Hilfe des Vereins und der Eltern zudem mit einheitlichem Sicherheitsschuhwerk ausgestatt. Den letzt genannten galt auch der Dank für die tatkräftige Unterstützung bei den gelungenen Oster- und Adventkaffees. Zwei Mitglieder der Jugendwehr sind auf dem Sprung in die Einsatzabteilung und ein Mitglied wird, dank der erfolgreichen Abnahme der Leistungsspange, in diesem Jahr hierfür vorbereitet. Die Grußworte von den Gästen konnten das genannte mit Dank bestätigen. Bei den Wahlen konnte Andre Reitz im Amt als Jugendgruppenleiter bestätigt werden. Im Jugendausschuss ist Niklas Ratzka der neue Jugendsprecher. Sein Stellvertreter ist Jonas Schwarz. Die Schriftführung hat Timo Ortmann übernommen und die Jugendkasse Elina Gerth.

 

01. Januar, 2016: Einsatz

Brennt Wohngebäude (Alarmierungsstichwort F2)

 

Das Jahr war noch keine 30 Minuten alt, da erschreckte die Alarmierung zu einem Wohnhausbrand in Eiershausen die Einsatzkräfte aus Eibelshausen und Eiershausen und vom Rettungsdienst. Bereits drei Minuten später eilte das erste Löschfahrzeug zur Brandstelle. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Die Bewohner konnten ein Feuer auf dem Balkon rechtzeitig mit dem Feuerlöscher löschen bevor es auf das Gebäude übergriff, niemand wurde verletzt. Nach kurzer Kontrolle konnten die Helfer wieder einrücken.

 

Stellenmarkt:

Aktuelle Termine:                      

 

24. Februar, 2018:

Vorbereitung JHV, Treffen 14:00 Uhr

 

24. Februar, 2018:

Jahreshauptversammlung EA/Verein,

18:00 Uhr

 

28. Februar, 2018:

Brandschutzerziehung, 9:00 Uhr

Grundschule Eibelshausen

 

05. März, 2018:

Übungsabend,

ACHTUNG geänderte Zeit: 17:30 Uhr,

AbStuSi SARA (P)

 

06. März, 2018:

Brandschutzerziehung, 9:00 Uhr

Grundschule Eibelshausen

 

16. März, 2018:

Übungsabend, 18:30 Uhr

Übung mit FF Roth und THW (P)

 

19. März, 2018:

Übungsabend, 18:30 Uhr

FwDV 3,TH,10 (T)

 

26. März, 2018:

Übungsabend, 18:30 Uhr

FwDV 1 AbStuSi (T+P)

 

 

 

 

 

Aufnahmeantrag Feuerwehr Eiershausen
Aufnahmeantrag FF Eiershausen - Original[...]
PDF-Dokument [279.5 KB]
Dienstplan Kinderfeuerwehr 17/18
Übungsplan KJF 2017 2018.pdf
PDF-Dokument [78.5 KB]
Aktuelle Satzung des Vereins
Genehmigte Satzung 2017 KOPIE.pdf
PDF-Dokument [20.7 KB]

 

KONTAKT:

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben rund um die Feuerwehr, lassen Sie es mich wissen.

Gerne versuche ich Ihnen zu helfen!

 

Patrick Keller

(Vorsitzender Verein)

info(at)ff-eiershausen.de

 

 

 

Impressum:

Verantwortlich für die Homepage

 

Verein der Freiwilligen

Feuerwehr Eiershausen e.V.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freiwillig seit 1906!