"Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr aus dem schönen Schwarzbachtal!"

 

1+1=2 - Eine Starke Verbindung!

 

Die Imagekampagne für den Brand- und Katastrophenschutz im Auftrag des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport verfolgt drei zentrale Ziele:

  1. Menschen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen und Altersstufen, unabhängig von Geschlecht, Religion oder kultureller Herkunft, für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr sowie dem Katastrophenschutz gewinnen.
  2. Den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Mehrwert der überwiegend ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die täglich im Spannungsfeld zwischen Beruf und Ehrenamt Menschen helfen und Leben retten, verdeutlichen.
  3. Mehr Akzeptanz und Verständnis der Zivilgesellschaft gegenüber den freiwilligen Einsatzkräften schaffen – insbesondere von Arbeitgebern wie auch Kolleginnen und Kollegen.

 

Liebe Eiershäuserinnen und Eiershäuser

 

Schließen sie einmal kurz die Augen, gehen sie in sich und stellen sie sich folgende Situation vor:

 

Sie haben gerade ihre neue Wohnung renoviert und bezogen, das Eigenheim mit viel Fleiß, Tränen und Zenober fertig gebaut. Stein für Stein...

Dann klingelt es an ihrer Haustür, ein junger Mann im Anzug steht vor ihnen und gratuliert ihnen zum Einzug in die Wohnung oder zum Erwerb ihrer Immobilie und möchte nun mit ihnen über das Schützen ihrer eigenen vier Wände sprechen. Für sie natürlich imens wichtig. Sie bitten den netten Herren in ihr neues Esszimmer, bieten ein Glas Wasser oder eine Tasse Kaffee an und starten mit lockeren Smaltalk. Nach 1 1/2 Std haben sie ihr Hab und Gut sehr gut geschützt und verabschieden den jungen Mann.

Sie fühlen sich sicher, schlafen gut und erzählen ihren Arbeitskollegen, Familienmitgliedern und Freunden, dass sie alles sehr gut für "nen schmalen Taler" geschützt haben.

An einem sonnigen Vormittag unter der Woche ruft man sie hecktisch auf der Arbeit an und bittet sie, so schnell als möglich nach Hause zu kommen. Bei ihnen steht das schöne Wohnzimmer lichterloh in Flammen.

Auf der Fahrt denken sie nur, "die Feuerwehr ???, die wird schon alles Retten".

(Das können wir auch ? )
Sie biegen um die Ecke und sehen, wie verzweifelt eine handvoll Feuerwehrmänner ihr Bestes geben um zu Retten was zu Retten ist. Leider mit mäßigem Erfolg.

Sie denken sich: "Warum so wenige?!"

Die Antwort: Die meisten von uns sind auf der Arbeit, mittlerweile meist weiter weg vom Wohnort, einige sind auf Montage. Die Kameradinnen und Kameraden, die gerade da sind haben auf der naheliegenden Arbeit alles stehen und liegen gelassen, die Kameraden die im Urlaub sind haben den Schwimmbadbesuch mit den Kindern unterbrochen um zu Helfen wo man unsere Hilfe benötigt.

Wir bezahlen viele Beiträge für Versicherungen und andere schöne Dinge im Leben. Diese Versicherungen und die schönen Dinge des Lebens helfen aber nicht wenn jemand in Not ist.

Auch wir benötigen immer wieder neues Personal in unserer Feuerwehr, denn auch wir sind nur freiwillig und im Grunde eine Versicherung, die 24 Std, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr für sie da ist. In der Regel kostenlos.

Wenn sie, liebe Eiershäuser, diese Versicherung gut finden, dann besuchen sie uns doch an einem Ausbildungsabend (immer Montags ab 18:15 Uhr am FGH) oder sprechen sie einen Kameraden aus unserer Feuerwehr an.
Wir verfügen über sehr gute und neue Schutzkleidung, einem aktuellen und neuwertigen Fuhrpark ( TSF-W aus 2016, MTW aus 2018) einer gut ausgestatteten Ausbildungsstätte und einer sehr guten Kameradschaft.

 

Uns ist es egal ob ihr Schüler, Auszubildende, Handwerker oder Akademiker seid. Jeder ist bei uns Herzlich Willkommen

Die Einsatzabteilung der Feuerwehr sucht jederzeit Verstärkung!
Einem anderen Menschen, Nachbarn oder Freunden in Not zu
helfen ist gerade bei uns auf dem Dorf eine immer noch gelebte
und besonders schöne Selbstverständlichkeit.
Warum nicht mal in Uniform und Helm versuchen?
Dein Platz ist noch frei in Eiershausen!
Egal ob als vollkommener Neueinsteiger, Quereinsteiger oder
Wiedereinsteiger! Die Frauen und Männer der Einsatzabteilung
beweißen Dir gerne an einem ihrer Übungsabende, dass so etwas
funktioniert und weder ein anstrengendes noch zeitaufwendiges
Hobby ist!
Das Grundprinzip ist und bleibt die Nächstenliebe. Die
Umsetzungsmöglichkeiten in der Feuerwehr sind Vielseitig und
bieten für jeden Charakter zahlreiche Möglichkeiten sich
einzubringen und weiterzuentwickeln. Es lohnt sich.
Schaut einfach mal rein auf unserer Homepage!

Wir zeigen Solidarität mit der Hessischen Schutzschleife!

In den Farben Blau, Rot und Weiß gehalten, steht sie für die Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräfte in Hessen. Sie ist ein Symbol für die Verbundenheit mit den Einsatzkräften.

                  

Wir freuen uns, dass Sie unsere Internet-Präsenz besuchen. Als moderne Feuerwehr wollen wir Sie gerne auch online mit allen Informationen rund um unsere Arbeit versorgen.

Lesen Sie die Geschichte unserer Feuerwehr im Schnelldurchgang ... !

 

Mitten in einem idylischen Dorf mit knapp 1000 Einwohnern in der Gemeinde Eschenburg, im Lahn-Dill Kreis, umgeben vom Mittelhessischen Hochland, befindet sich unser Feuerwehrgerätehaus, eingebunden im Dorfgemeinschaftshaus des Ortes.

 

In 1833 wird erstmals der Feuerschutz im kleinen Ort Eiershausen erwähnt. Ein Leiterhaus an der Kirche im Dorf wird errichtet.          

1846 gibt es die erste dorfeigene Feuerspritze mit sieben Leitern und zwölf ledernen Feuereimern, welche hinter der Dorfkirche ihren Unterschlupf findet

 

Offiziell gibt es die Freiwillige Feuerwehr Eiershausen seit 1906!

Am 22. Juni 1906 lässt Herr Bürgermeister Weinert ein Aufruf in ortsüblicher Manier an alle hiesigen jungen Männer und Bürger ergehen zwecks Gründung einer freiwilligen Feuerwehr. Es schliessen sich sofort 43 Mitglieder der Gründung an.

Erster Kommandant wird Ludwig Schwarz. Alle weiteren Kommandanten, Ortbrandmeister und Wehrführer finden Sie auch in einer Gallerie in unserem Feuerwehrgerätehaus.

Schauen Sie doch mal rein!

1928 wird von der damaligen Gemeinde Eiershausen eine Lafettenspritze mit fest installierter Pumpe der Firma Metz in den Dienst gestellt.

Eine für diese Zeiten leistungsstarke und moderne Pumpe mit 4 Zylinder Steudel Motor und einer Förderleistung von 600 Litern Wasser in der Minute.

Ihre Leistung im Einsatz zeigte die Pumpe erstmals ein Jahr später im Rahmen der Nachbarschaftshilfe bei einem Großbrand in Rittershausen.

 

Im Jahr 1962 wird diese Motorspritze durch eine Tragkraftspritze TS8/8 von Metz für 4000 DM ersetzt und das erste Feuerwehrauto, ein gebrauchter Opel Blitz aus Beständen der Bundespost, kann durch Umbaumaßnahmen den Dienst aufnehmen.

1965 wird das Tragen eines Helmes in der Übung, wegen Unfallgefahr, zur Pflicht.

Bereits 1969 wird der Opel Blitz wieder abgängig und 1970 durch einen neuen Ford Transit aus Mitteln des Landes ersetzt. Ein Jahr später in 1971 wird die Gemeinde Eiershausen mit Eibelshausen und Wissenbach zusammengeschlossen. 1972 wird durch diese Gebietsreform die Funktion des Wehrführers eingeführt und ersetzt den Kommandanten.

Auch über die Einführung einer Jugendfeuerwehr wird 1973 erstmals diskutiert aber aufgrund schlechter Erfahrungen aus anderen Orten wird hiervon vorerst abgesehen. Die Jugendlichen werden bei Interesse in den Übungsdienst der Einsatzabteilung eingebunden und von jungen Kameraden angelernt.

Im gleichen Jahr ensteht ein Schulungsraum im Keller des Rathauses.

Das Foto zeigt Kameraden vor dem alten Gerätehaus am Rathaus mit Ford Transit TSF, der Metz Motorspritze von 1928 und einer Metz TS 8/8 von 1983.


Durch den Neubau von zwei Garagen als Gerätehaus hinter dem Rathaus hatte sich die Wehr gegenüber der politischen Gemeinde verpflichtet, das alte Backes in der Ortsmitte abzureißen.

1974 folgen Hirzenhain, Simmersbach und Roth dem Zusammenschluss. Alle sechs Ortsteile bilden die Gemeinde Eschenburg. In jedem Ortsteil ist bis heute eine Feuerwehr vorhanden.

In den siebziger Jahren sind die Wassernotstände aufgrund der alten Leitungssysteme und die Alarmierung mit der Sirene die größten Probleme für die Feuerwehr im Ort.

1977 beteiligt sich die Feuerwehr am Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" und beginnt mit einem Anbau an das  Gerätehaus.

1978 werden erstmalig zwei Atemschutzgeräte für Eiershausen angeschafft und ändern maßgeblich die Ausbildung der Aktiven.

Auch so manche kuriose und lustige Dinge sind in der Vergangenheit geschehen. So wie etwa diese wahre Begebenheit:

Foto A. Sänger

Zum 75. Jubiläum der Wehr wird am 22. August 1981 die Jugendfeuerwehr offiziell gegründet.

1988 wird das jetzt noch aktive Tragkraftspritzenfahrzeug, ein Mercedes-Benz 310 eingeweiht und löst den Ford ab.

Ende der achtziger Jahre wird das alte Rathaus in Eiershausen zum DGH ausgebaut. Aus der kleinen Doppelgarage mit Gemeinschaftsraum im Keller wird ein modernes Gerätehaus mit ausreichend Platz für Fahrzeug und Uniform. Auch für den Unterricht gibt es nun einen großen Schulungsraum.

 

Mit vielen Renovierungen, in Eigenleistung der Kameraden, ist dieser Umbau auch heute noch zeitgemäß und den Ansprüchen der Wehr entsprechend ausgestattet.

Ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug hat Mitte 2016 das fast 30 Jahre alte Löschfahrzeug abgelöst und ist nach 110 Jahren das erste wasserführende Fahrzeug für die Feuerwehr Eschenburg am Standort Eiershausen.

Somit stehen auch hier für die Zukunft viele Änderungen in der Ausbildung und im Einsatz für die Mannschaft bevor.

Stellenmarkt:

Aktuelle Termine:                      

 

18. November, 2019:

Übungsdienst, 18:30 Uhr

Fzg. u. Gerätekunde (T)

 

23. November, 2019:

Übungsdienst, 17:00 Uhr

Tech. Dienst

 

06. Dezember, 2019:

Nikolausaktion, 18:00 Uhr

 

07. November, 2019:

JHV FF Eschenburg, 19:00 Uhr

 

 

Aufnahmeantrag Feuerwehr Eiershausen
Aufnahmeantrag FF Eiershausen - Original[...]
PDF-Dokument [279.5 KB]
Aktuelle Satzung des Vereins
Genehmigte Satzung 2017 KOPIE.pdf
PDF-Dokument [20.7 KB]
Dienstplan der Einsatzabteilung 2019
Dienstplan FF Ehn 2019_HP.pdf
PDF-Dokument [80.9 KB]
Dienstplan der Kinderfeuerwehr 2019
Dienstplan KFW Ehn 2019_HP.pdf
PDF-Dokument [136.0 KB]

 

KONTAKT:

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben rund um die Feuerwehr, lassen Sie es mich wissen.

Gerne versuche ich Ihnen zu helfen!

 

Patrick Keller

(Vorsitzender Verein)

info(at)ff-eiershausen.de

 

 

 

Impressum:

Verantwortlich für die Homepage

 

Verein der Freiwilligen

Feuerwehr Eiershausen e.V.

35713 Eschenburg

 

Datenschutzhinweiße:

Bitte beachten Sie, dass

unsere Homepage bei 1und1 gehostet ist. Dieser Provider führt i. d. R. sog. „Logfiles“, in denen die Zugriffe auf unsere Seiten protokolliert werden. Dabei werden auch die IP-Adressen der Nutzer erhoben und gespeichert. Da die IP-Adresse nach der Rechtsprechung des EuGH ein personenbezogenes Datum sein kann, weisen wir hiermit über diese Datenerhebung nach Art. 13 DS-GVO entsprechend hin.

 

Wenn Sie mit Uns Kontakt per Email aufnehmen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Wir Ihre Daten ausschließlich für die Nutzung zur Kontaktaufnahme mit Ihnen verabeiten.

 

Ein Datenschutzkonzept unseres Vereins erhalten alle Mitgleider gerne auf Anfrage.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freiwillig seit 1906!